Alle Jahre wieder – Xmas bei antwerpes

Weihnachtliche Klänge, flackerndes Kerzenlicht und eine besinnliche Atmosphäre – das ist längst Schnee von gestern! Wir wollen’s bunt, laut und vor allem wollen wir’s anders. Wie in den vergangenen Jahren mussten auch bei dieser Weihnachtsfeier die Zipfelmützen zu Hause bleiben. In völliger Eigenregie organisierten wir Azubis einen Abend, der unvergesslich werden sollte. Als Xmas Crew luden wir zur „Nacht der Travestie“.

Dem Motto getreu, schlüpften Mann und Frau in ganz neue Rollen: Fliege und Hut für die Damen, Federboa und Perücke für die Herren. Und diejenigen, die sich nicht komplett umkrempeln wollten, gingen geschmückt mit Pailletten-Accessoires und jeder Menge Glitzer als die beste Version ihrer selbst. Unabhängig vom Geschlecht war die Botschaft eindeutig: Sei trashig, sei schrill, sei auffallend anders.

Den besonderen Rahmen für unsere Feier bildete der Club Louis am Friesenplatz. Seine Atmosphäre hätte nicht besser zum Motto passen können. Der glamouröse Stil wurde perfekt durch die silberfarbenen Sessel, die pompösen Kronleuchter und verspielten Wanddekorationen unterstrichen.
Bevor die Party für uns als „geschlossene Gesellschaft“ losging, bekamen zunächst die Passanten der Kölner Innenstadt etwas zu sehen. Nicht alle Tage zieht ein 100-Mann-Trupp, bunt gekleidet, in verkehrten Geschlechterrollen, mit viel Glimmer und einer ordentlichen Portion Spaß durch die Straßen.
An der Location angekommen, wurde man von Travestiekünstlerin Catherrine Leclery schon sehnsüchtig erwartet. Für den kleinen Hunger gab es bereits die ersten Leckerbissen direkt auf die Hand und auch das ein oder andere Gläschen Sekt ließ nicht lang auf sich warten.
Doch bevor die Feier richtig starten konnte, sollte noch die wichtigste Frage des Abends geklärt werden: Wer wird Dragqueen 2014? Um das gebührend beantworten zu können, musste sich der Vorstand einigen kniffligen Aufgaben stellen. Nachdem die Korsagen gebunden und das Karaokebattle ausgetragen war, stand der Gewinner des Abends auch schon fest. Anschließend gab es noch eine kleine Rede von Frank Antwerpes an seine Company. Er bedankte sich für ein tolles, erfolgreiches Jahr und das große Engagement, das wir alle aufgebracht hatten.
Das Highlight des Abends rückte nun immer näher. Zur Überraschung aller stand Catherrine Leclery nicht nur am Eingang parat, sondern später noch im neuen Outfit auf der Bühne. Mit ihrer spektakulären Tanzperformance im engen Leopardensuit heizte sie der Menge ordentlich ein – der Dancefloor war offiziell eröffnet!

Bis tief in die Nacht wurde zu den verschiedensten Musikrichtungen ausgelassen getanzt und gefeiert. Die letzten feierwütigen Partygäste verließen sogar erst die Tanzfläche, als der DJ bereits sein Equipment einpackte um sich selbst auf den Heimweg zu machen. Nicht nur für uns Azubis, die viel Arbeit in diesen Abend gesteckt hatten, war es eine Weihnachtsfeier der besonderen Art, auch die restlichen Mitarbeiter gingen großartig in der Rolle des jeweils Anderen auf. Ob „Prachtkerl“ oder „Vollweib“, niemand sollte diese Party so schnell vergessen.


Leave a Reply

Your email address will not be published.