iiiiieh-Learnings – Schluss mit miefigen Online-Fortbildungen für PTAs!

Online-Fortbildungen sind ein probates und gern genutztes Mittel für PTAs, um beruflich auf dem Laufenden zu bleiben. Dass die Wissensdurstigen dabei meistens nur mit ein paar schalen Designs in öden Textwüsten ausgesetzt werden, riecht nach fahrlässiger Chancenvergabe.
Warum PTAs so aufgeschlossen sind gegenüber digitalen Fortbildungsangeboten, steht außer Frage: Eine kompetente und spezialisierte Beratungsleistung ist eines der wenigen Mittel, sich der übel aufstoßenden Konkurrenz durch Online-Apotheken zu erwehren. Um dabei niemandem faule Fakten unterzujubeln, bedarf es einer stetigen Beschäftigung mit aktuellen Entwicklungen und Produkten. Darüber wiederum, warum OTC-Hersteller sich diesen Umstand zu Nutze machen sollten, kann ebenfalls kein Zweifel bestehen: Online-Fortbildungen stellen ein ideales Medium dar, die eigenen Produkte in die Köpfe der PTAs zu bekommen. Vor allem, wenn man die entscheidende Rolle der PTAs als maßgebliche Empfehler im OTC-Verkauf berücksichtigt, wird klar, dass dieser wertvolle Marketing-Kanal immer frische und gut verdauliche Informationen liefern sollte.

Umso unverständlicher ist es, wie ungepflegt aktuelle digitale Fortbildungsangebote daherkommen. Zwar wird grundsätzlich die Chance genutzt, neben allgemeinen Themen, wie erfolgreiche Gesprächsführung oder Wissenswertes über den menschlichen Körper, auch konkrete Produkte ins Bewusstsein der PTAs zu rücken. Leider findet dies in so tristem, geschmacklosem Rahmen statt, dass es nur ein weiterer Beleg für die Bereitschaft der PTAs zur Fortbildung ist, wenn diese sich trotzdem damit auseinandersetzen, anstatt sich naserümpfend abzuwenden. Meist scheint bei der Konzeption ein Verständnis von „Fortbildung“ als unangenehme, aber notwendige Aufgabe, die man so schnell wie möglich hinter sich bringen will, vorzuherrschen. Die unscheinbare Gestaltung lädt folgerichtig dazu ein, die unangenehme Erfahrung sofort wieder zu vergessen. Entsprechend muss die PTA Zeile um Zeile zähen Textes durchwaten oder darf sich bestenfalls in ein abgestandenes Informations-Video versenken. Zu guter Letzt wird dann im Abschlusstest ein Kreuzchen nach dem anderen gesetzt, als trüge man den letzten Enthusiasmus-Rest auf einem Fried-hof zu Grabe.

Allerdings gibt es auch Gegenbeispiele. Pierre Fabre Dermo-Kosmetik etwa, die mit ihrem kostenlosen Trainingsportal „Dermingo“ in jeglicher Hinsicht frische Akzente setzen. Hier können sich PTAs nicht nur über die zahlreichen Pierre Fabre Marken, wie z.B. Avène, informieren. Vielmehr tauchen Sie in eine eigenständige, hochästhetische Markenwelt mit hohem Wiedererkennungswert ein. Hier entsteht zu keinem Zeitpunkt der Eindruck, man erledige eine lästige Pflicht. Neben der geschmackvollen Gestaltung liegt das vor allem an der spielerischen Form der Fragenbeantwortung, die an populäre TV-Formate oder auch

140107_Dermingo
„Dermingo“ – das Pierre Fabre Trainingsportal überzeugt durch kreative Umsetzung und ansprechendes Design

Gesellschaftsspiele angelehnt ist (Namen wie „Wer wird Sellionär“ oder „Beauty and the City“ sprechen für sich). So entsteht eine absolute Wohlfühlatmosphäre, die eine emotionale Bindung an die Marke Pierre Fabre schafft.

Eben hierin liegt das immense Potenzial von Online-Fortbildungen: Indem man den interessierten PTAs mit attraktiven Angeboten entgegenkommt, schafft man etwas, das reine Wissensvermittlung nicht vermag: Man füllt Fakten mit Leben, schafft Nähe zu den PTAs und wird auf emotionaler Ebene fester Bestandteil ihrer täglichen Arbeit. Also: Wissen vermitteln, nicht übergeben!


Jetzt mal reinschnuppern!

Für geschmackvolle E-Learning-Konzepte mit frischen Kreativ-Ideen wenden Sie sich über unten stehende Kontaktdaten direkt an die antwerpes ag.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

antwerpes ag
Thilo Kölzer
+49(0)221 92053-350
thilo.koelzer@antwerpes.de
www.antwerpes.de

Artikel zum Download


Leave a Reply

Your email address will not be published.