Tierisch gut!

Schon mal was von Noble, dem Hundewelpen gehört? Als Teil einer PR-Kampagne des Tiernahrungsherstellers Del Monte für das Produkt „Milk Bone“ hat der „Kleine“ in den USA zahlreiche Facebook-User begeistert.

Die Idee von Del Monte ist einfach und dennoch genial: Bereits seit 13 Jahren unterstützt das Unternehmen die Canine Assistants, indem regelmäßig ein Teil der Einnahmen der Milk Bone-Verkäufe an die Organisation gespendet wird. Die Canine Assistants bilden Hunde aus, um kranken Menschen zu helfen und diese im Alltag zu unterstützen. Und wie heißt es so schön im PR-Knigge? “Tue Gutes und rede darüber”! Also hat Del Monte diese Prinzip einfach umgesetzt und sein Engagement für die Service Dogs an die Öffentlichkeit gebracht. In null Komma nichts wurde der kleine Noble zum Star der PR-Kampagne „It´s good to give milk bone“.

Die Facebook-Fans konnten Noble hautnah auf seinem Weg zum Canine Assistants Service Dog begleiten und miterleben, wie aus dem Kleinen durch regelmäßiges Training ein ausgebildeter Hund wurde, der behinderten Menschen hilft, ihren Alltag zu meistern. Der  Facebook-Account informierte die User in Form von Bildern, Videos und aktuellen News rund um die Uhr darüber, was Noble gerade so macht. Aus der “kleinen” PR-Kampagne wurde eine nationale Erfolgsstory mit einem 30-sekündigen TV-Spot, einer Reihe von Web-Dokumentationen und vielem mehr.

Der Erfolg von „It´s good to give milk bone“ ließ nicht lange auf sich warten: Durch u.a. den Facebook-Account gab es auf der Website der Canine Assistants seit Kampagnenstart täglich ca. 100 Besucher mehr. Und nicht nur das: Durch die Kampagne erhielt die Organisation zur Ausbildung der Service Dogs zudem unzählige Spenden.

Aber auch für Del Monte lohnte sich das Prinzip „Tue Gutes und rede darüber“: Durch die Aktion stieg der Marktanteil von Milk Bone von 36 auf 38 Prozent in etwas mehr als vier Monaten.

Noble ist mittlerweile groß geworden, aber die Aktion hatte einen so enormen Erfolg, dass nun weitere Hundewelpen wie Grizzly und Presley auf ihrem Weg zum Service Dog von den Facebook-Fans begleitet werden. Die Fanpage bleibt dabei das zentrale Element: 164.083 Personen gefällt „It´s good to give milk bone“ und sie nutzen den Account, um über die Service Dogs up to date zu bleiben und sich auszutauschen. Es gibt unzählige Videos und Fotos, die die Hundewelpen beim täglichen Spielen und Trainieren zeigen. Viele der Fans haben als Profilbild sogar ihre Hunde-Lieblinge ausgewählt und sich ausgefallene Namen gegeben wie z.B. „Princess Ernie Mugsy Pugs“(pug = Mops). Via Link gelangen die User dann auch auf die Milkbone-Website sowie die Seite der Canine Assistants.

Fazit: Der Facebook-Account rund um die Aktion “It´s good to give milk bone” hat Erfolg auf  ganzer Linie! Hundeliebhaber können sich auf der Fanseite “austoben” und dabei auch noch etwas Gutes tun, indem sie für die Canine Assitants spenden. Tierisch gut!


Leave a Reply

Your email address will not be published.